Home > Haartransplantation

Bart- und Schnurrbart Transplantation

Bart-Schnurrbart Transplantation; Aufgrund von familiäre Faktoren, genetischer Struktur, Unfälle und verschiedenen Krankheiten kann es in bestimmten Bereichen des Gesichts an Barthaaren fehlen. Die aus dem Spendergebiet entnommenen Haarfollikel werden in die bartlosen Stellen verpflanzt, um einen gleichmässigeren Bart zu erhalten.

Bei der Bart-Schnurrbart Transplantation wird ähnlich wie bei der Haartransplantation die FUE-Methode oder die DHI-Technik angewendet. Wenn die Wurzeln im Gesicht und Hals nicht ausreichen, können auch verschiedene Körperteile als Spenderregionen verwendet werden.


Bei der Operation unter örtlicher Betäubung werden keine ernsthaften Schmerzen beobachtet. In der postoperativen Zeit gibt es keine Narben oder keine Naht.


Bart-Schnurrbart Transplantationen, die ungefähr 2-3 Stunden dauern, sind mikrochirurgische Eingriffe, die bei Personen durchgeführt werden können, deren Gesundheitszustand nach dem 24. Lebensjahr im Normalbereich ist.

Die Haarkanäle auf der Haut werden mit Nadeln namens ‘Micro Punch’ mit einem Durchmesser von 0,6 - 0,7 mm geöffnet. Auf diese Weise tritt keine Narbe nach der Operation auf.

  • Wie bei der Haartransplantation muss der Patient nach einer Bart-Schnurrbart Transplantation nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.
  • Nach der Operation können kleine rote Punkte auftreten. Diese roten Flecken sind Blutgerinnsel und eignen sich zur Pflege der kultivierten Bartwurzeln. Sie verschwinden vollständig in ungefähr einer Woche.
  • Nach der zweiten Woche kann der Bart-Schnurrbart mit einer Schere gekürzt werden.
  • Nach der zweiten Woche findet ein Ereignis namens Schockabwurf statt. Nachdem der Schock abgeklungen ist, wächst der gesamte Bart zwischen 4 und 8 Monaten nach.
  • Nach der Operation wird empfohlen, den Bart nach einem Monat zu rasieren, um die Wurzeln an Ort und Stelle zu halten.
1

In welchen Situationen kann eine Bart-Schnurrbart Transplantation durchgeführt werden?

Genetische Veranlagung aufgrund angeborener Ecken,

  • Genetische Veranlagung aufgrund angeborener Ecken,
  • spärlicher Bart
  • aufgrund von Verbrennungen od) ...

  • Genetische Veranlagung aufgrund angeborener Ecken,
  • spärlicher Bart
  • aufgrund von Verbrennungen oder Schnitten Lücke im Bartbereich,
  • im Falle eines dauerhaften Bartverlustes
  • die Bartform soll geändert oder zugeschnitten werden

2

Aus welchen Bereichen werden die Transplantate entnommen?

Haar-zu-Bart-Verfahren,Bart-zu-Bart-Verfahren,Vorgang der Barttransplantation

Haar-zu-Bart-Verfahren:
Die Barthaare stammen wie bei der Transplantation von Haupthaaren auch au) ...

Haar-zu-Bart-Verfahren:
Die Barthaare stammen wie bei der Transplantation von Haupthaaren auch aus dem Bereich am Hinterkopf, wo sie ansonsten nicht ausfallen. Es können sehr viele Wurzelgruppen entnommen werden, ohne dass man es sieht. Dieser Prozess kann durch DHI und Kanalöffnungs-Methode angewendet werden.

Bart-zu-Bart-Verfahren: Wenn man die Transplantation von den Bartwurzeln will, verläuft der Vorgang einfacher, da die Transplantate aus dem Bart viel einfacher an den Bart angepasst werden können. Es wird nur der Zählvorgang durchgeführt. Dieser Prozess kann durch DHI und Kanalöffnungs-Methode angewendet werden.

Vorgang der Barttransplantation: Haar- oder Barttransplantate werden aus dem gelagerten Schrank genommen und die Barttransplantation kann beginnen. Der Bartbereich wird örtlich betäubt und die Transplantation beginnt. Die Transplantate werden einzeln auf die DHI-Stifte (Implantatstift) mit einem Durchmesser von 0,6 gesetzt und einzeln entsprechend der Richtung des Bartes implantiert. Der Grund für die Verwendung eines Stifts mit einem Durchmesser von 0,6 ist die Verhinderung von Narben im Gesicht. Nach dem Eingriff werden in unserer Poliklinik am nächsten Tag die Verbände erneuert und am 4. Tag der Bart gewaschen.

3

Heilungsprozess der Bart-Schnurrbart-Transplantation

Nach einer Woche bekommt die transplantierte

Nach einer Woche bekommt die transplantierte Fläche ihr natürliches aussehen. Die Haarregeneration erfolgt innerhalb ) ...

Nach einer Woche bekommt die transplantierte Fläche ihr natürliches aussehen. Die Haarregeneration erfolgt innerhalb von 15 Tagen. Nach der Bart- und Schnurrbart Transplantation können Sie die Anweisungen der Haartransplantation befolgen. Nach 6 Monaten erreicht der transplantierte Bart oder Schnurrbart das erwartete Ergebnis. Das Endergebnis ist in 12-18 Monaten zu sehen.