Home > Haartransplantation

DHI-Technik Haartransplantation

DHI Hair Transplantation (direkte Haartransplantation) ist eine Haartransplantationsanwendung, die insbesondere nach 2016 weit verbreitet ist. Bei dieser Methode, auch „Stifttechnik“ genannt, werden die nach der FUE-Methode aus dem Spendergebiet einzeln entnommenen Haarfollikel im gewünschten Bereich mittels spezieller medizinischer Stifte mit der Bezeichnung „Choi“ oder „Implanter“ platziert. Mit Hilfe von DHI-Stiften können gleichzeitig Kanalöffnung und Haarfollikel transplantiert werden. Dadurch wird die Wartezeit der Haarfollikel in der Außenumgebung reduziert.

 

1

Vorteile der DHI-Haartransplantation

Da die Wartezeit der Haarfollikel minimiert ist, ist die Überlebensrate der Haarfollikel während und nach der Haartransplantation erhöht.

  • Da die Wartezeit der Haarfollikel minimiert ist, ist die Überlebensrate der Haarfollikel während und nach der Haartransplantation erhöht.
  • Mit dem DHI Hair Transplant Pen werden Winkel und Richtung erleichtert und die Winkel der Haarfollikel können einfacher bestimmt werden.
  • Eine DHI-Haartransplantation, die die Möglichkeit bietet, direkt in den gewünschten Bereich zu pflanzen, ohne das vorhandene Haar zu beschädigen, bietet auch einen Vorteil für die Menschen, bei denen der  Haarverlust nicht abgeschlossen haben.
  • Bei der Haartransplantation werden Kanalöffnungen in der Breite des Haarfollikels durchgeführt, wodurch die Operation mit minimalem Wunden abgeschlossen wird.

2

DHI Haartransplantation Heilungsprozess

Da bei der DHI-Haartransplantationstechnik der Kanal nicht geöffnet ist, ist die Krustenbildungszeit viel kürzer als bei herkömmlichen Techniken und der Heilungsprozess ist sehr schnell.

  • Da bei der DHI-Haartransplantationstechnik der Kanal nicht geöffnet ist, ist die Krustenbildungszeit viel kürzer als bei herkömmlichen Techniken und der Heilungsprozess ist sehr schnell.
  • Das Haar wird nach der Operation 5-6 Tage lang verkrustet und abgestoßen. Nach 15 bis 21 Tagen beginnt die „Schock-Überlaufphase“, dann verlangsamt sich der Überlauffortschritt und stoppt.
  • Nach 3 Monaten werden neue Haare sichtbar.
  • Im sechsten Monat können wir sehen, dass das Haar mit einer Rate von 60-70% wächst.
  • Im 12. Monat erreichen wir den Endzustand der Haare, 99% der Haare wachsen.

3

Anwendung der DHI-Methode

Die gesammelten Haarfollikel werden einzeln in den Spezialstift gegeben. Diese Transplantation sollte mit größter Sorgfalt erfolgen. Hier geben die Assistenten dem Spezialisten einzeln einen Haarfollikel zum Transplantieren dieser Haarfollikel.

  • Die gesammelten Haarfollikel werden einzeln in den Spezialstift gegeben. Diese Transplantation sollte mit größter Sorgfalt erfolgen. Hier geben die Assistenten dem Spezialisten einzeln einen Haarfollikel zum Transplantieren dieser Haarfollikel.
  • Der am besten geeignete Winkel für die Transplantation der Haarfollikel liegt bei 40-45 Grad. Abgesehen von diesem Winkel ist ein weiterer wichtiger Punkt die richtige Richtung. Dabei wird die Wuchsrichtung der vorherigen Haare in Betracht gezogen.
  • Haarwurzeln werden durch Winkel und Richtung bestimmt und die Nadel wird gedrückt und verpflanzt.

4

Haarlinien-Planung

Die Planungszeit für die Haarlinien ist der empfindlichste Bereich,

Die Planungszeit für die Haarlinien ist der empfindlichste Bereich, der für ein gutes DHI-Haartransplantationsergebnis ausschlaggebend ist. Bei der DHI-Technik werden die Kanalwinkel bis zu 20 Grad im Stirnbereich mit dem medizinischen Stift bereitgestellt. Die Planung der Stirnlinie ist bei Haartransplantationen sehr wichtig. Der Vorteil der DHI-Technik besteht darin, dass dieses wichtige Element leicht erreicht werden kann.

5

Unterschied der DHI-Methode zur Fue-Technik

Die DHI-Methode verwendet auch die FUE-Methode für die Sammlung ...

Die DHI-Methode verwendet auch die FUE-Methode für die Sammlung von Transplantaten. Bei der DHI-Haartransplantation werden Öffnungen und Platzierung der Transplantate gleichzeitig mit dem implantierbaren Stift durchgeführt. Dieser Stift ermöglicht sowohl das Öffnen des Kanals als auch die Platzierung des Haarfollikels gleichzeitig.