Home > Haartransplantation

Haartransplantation ohne Rasur

Obwohl das übliche Haartransplantationsverfahren, bei dem der zu transplantierende Bereich rasiert wird, nicht schwierig ist, denken viele Menschen nicht daran, sich den Kopf zu rasieren. Es gibt sogar Menschen, die die Haartransplantation aus diesem Grund abgesagt haben. Das Verfahren der unrasierten Haartransplantation, das besonders beim Pflanzen auf kleinem Raum bevorzugt wird, zielt darauf ab, diese Situation zu vermeiden. Das Ziel des Haares ist es, sowohl beim Transplantations- als auch beim Heilungsprozess ein natürlicheres Erscheinungsbild zu erhalten, damit der Patient schneller zum normalen Leben zurückkehren kann.

1

Wie wird die Haartransplantation ohne Rasur durchgeführt?

Wie bei der Standard-Haartransplantation wird bei der nicht rasierten Haartransplantation

Wie bei der Standard-Haartransplantation wird bei der nicht rasierten Haartransplantation die als FUE (Follicular Unit Extraction) bekannte Methode angewendet. Bei dieser Methode werden die mit speziellen Millimetergeräten aus dem Nacken entnommenen Wurzeln in die Region übertragen, in der die Bepflanzung erfolgen soll. Der größte Unterschied der FUE-freien FUE-Methode zur Standardmethode besteht darin, dass der Kopf des Patienten nicht vollständig rasiert werden muss.


2

Was sind die Vor- und Nachteile einer Haartransplantation ohne Rasur?

Eine Haartransplantation ohne Rasur bietet dem Arzt keinen Vorteil, während die Vorteile für den Patienten insbesondere wie folgt aufgeführt werden können;

Eine Haartransplantation ohne Rasur bietet dem Arzt keinen Vorteil, während die Vorteile für den Patienten insbesondere wie folgt aufgeführt werden können;

  • Bei einer Haartransplantation ohne Rasur ist es nicht sofort bemerkbar, dass eine Haartransplantation durchgeführt wurde.
  • Es ist ideal für Menschen, die auch nach der Operation nicht auf die bestehende Frisur verzichten möchten.
  • Im Spenderbereich wird das unästhetische Bild in kurzer Zeit besser.
  • Die Rückkehr in den Alltag erfolgt viel schneller.
  • Dies ist eine ideale Lösung, insbesondere für Frauen, die sich die Haare nicht rasieren möchten.
  • Es verhindert, dass Frauen jahrelang darauf warten, ihre Haare auf eine durchschnittliche Größe zu bringen.
  • Männer, die lange Haare verwenden, müssen sich nicht die Haare schneiden lassen.

Haartransplantation ohne Rasur hat diese Vorteile, allerdings auch einige Nachteile.

  • Der größte Nachteil einer Haartransplantation ohne Rasur ist die Zeit. Haartransplantationen ohne Rasur dauern viel länger. Bei einer Haartransplantation ohne Rasur kann die Operationszeit um 50% verlängert werden. (Eine Operation, die 5 Stunden dauert, kann 7-8 Stunden dauern.)
  • Haartransplantationen ohne Rasur erfordern viel Arbeit und Geduld, insbesondere für das Haartransplantationsteam.
  • Es ist schwieriger, ein hygienisches Umfeld zu schaffen.
  • Bei Haartransplantation ohne Rasur kann der Preis höher sein.
  • Das Risiko für postoperative Komplikationen ist etwas höher. Der Patient muss möglicherweise mehr Aufmerksamkeit schenken.


3

Heilungsprozess nach einer Haartransplantation ohne Rasur

Der Heilungsprozess, der nach der Haartransplantation ohne Haarausfall abläuft...

Der Heilungsprozess, der nach der Haartransplantation ohne Haarausfall abläuft, unterscheidet sich nicht vom Heilungsprozess des Standard-Haartransplantationsprozesses nach der FUE-Methode. Da jedoch nicht rasiert wird, ist es einfacher, die transplantierte Fläche zu verbergen. Die Verkrustung, die in der transplantierte Fläche auftreten kann, vergeht innerhalb von acht bis zehn Tagen. Nach einem Zeitraum von drei Monaten beginnt das Haar zu wachsen und am Ende des Jahres erhält das Haar sein beabsichtigtes Aussehen zurück. Bei der FUE-Methode gibt es keine dauerhaften Narben im Wurzelbereich oder im Kulturbereich.


4

Die Typen der Haartransplantation ohne Rasur

Regionale Rasur,Voll unrasierte Haartransplantation

1. Regionale Rasur:

Die regionale Rasur wird bei 1000-1500 Transplantatpflanzungen angewendet. Nur ein kleiner Teil des Spendergebietes wird rasiert. Vor der Operation wird ein rechteckiger Bereich von 10 × 5 cm vom Nacken rasiert.

2. Voll unrasierte Haartransplantation:
Es ist besonders bevorzugt bei Frauen mit langen Haaren und Menschen, deren Haare länger als 15-20 cm lang sind. Die normale FUE-Technik wird auch für eine vollständig freie Haartransplantation verwendet. Eine vollständig rasurfreie Haartransplantation ist eine lange Operation, die intensive Arbeit erfordert, insbesondere im Vergleich zur normalen Pflanzung. Haarausfall kann bei einer vollständigen Haartransplantation auftreten.

Die Berechtigung zur vollständigen rasurfreien Haartransplantation wird durch eine ärztliche Haaranalyse bestätigt.