R-Wert steigt, dafür weniger aktive Fälle: Die aktuellen Zahlen zur Corona-Lage

13.01.2021 01:14

Wie viele Neuinfektionen meldet das RKI heute? Wie viele Fälle sind noch aktiv, wie viele Menschen genesen oder gestorben? Wie viele andere steckt ein Infizierter im Durchschnitt an? FOCUS Online liefert Ihnen die wichtigsten Daten zur Entwicklung der Pandemie in Deutschland am Montag.

Montag, 7. Dezember: Die Covid-19-Lage am Morgen

1. Neuinfektionen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Montagmorgen 12.332 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Insgesamt haben sich laut RKI seit Beginn der Pandemie 1.183.655 Menschen in der Bundesrepublik mit dem neuen Coronavirus infiziert.

2. Tote, Genesene, Aktive Fälle

Das RKI meldet am Montagmorgen 147 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Insgesamt sind in Deutschland bislang 18.919 Menschen im Zusammenhang mit der durch das neue Coronavirus ausgelösten Krankheit verstorben.

Genesen sind laut RKI etwa 863.300 Menschen. Das bedeutet, dass 301.500 Fälle aktuell aktiv sind. Das sind knapp 4.700 weniger als am Vortag (306.200).

3. 7-Tage-Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut RKI-Dashboard am Montagmorgen erneut im Bundesland Sachsen mit 321,9 am höchsten. Im Vergleich zum Vortag (301) ist sie erneut gestiegen. Am zweitstärksten betroffen ist Berlin (184,2), dort sank die Inzidenz zuletzt leicht (Vortag: 182). In Bayern ist die Inzidenz im Vergleich zum Sonntag (175) leicht gestiegen und liegt jetzt bei 176,3.

15 Kreise überschreiten laut RKI-Lagebericht vom Sonntag eine Inzidenz von mehr als 345 Fällen pro 100.000 Einwohner, fünf davon liegen sogar über 400. Der Landkreis Regen weist einen Inzidenzwert von 581,3 auf, der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge bei 534,6. Im Landkreis Bautzen liegt die Inzidenz bei 470, in Hildburghausen bei 452,6 und im Stadtkreis Passau bei 439,4.

 

Es folgen die Landkreise Zwickau (395,2)Meißen (393) und Görlitz (385,4). Darauf außerdem die Landkreise Altenburger Land (379,2), Erzgebirgskreis (375), Freyung-Grafenau (371,4), der Stadtkreis Ludwigshafen (366,9), der Saale-Orla-Kreis (366,1) sowie die Stadt Nürnberg (350,7) und der Landkreis Mittelsachsen (345,3).

4. R-Wert

Der R-Wert gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter in der Regel ansteckt. Er liegt in Deutschland laut RKI-Lagebericht von Sonntag bei 1,21 und ist damit im Vergleich zum Vortag (1,13) leicht gestiegen. Das bedeutet, dass 100 Infizierte nun im Schnitt 121 weitere Menschen anstecken. Ab einem Wert von 0,7 oder niedriger geht man davon aus, dass das Infektionsgeschehen kontrollierbarer wird.

Das 7-Tage-R, das weniger Schwankungen ausgesetzt ist, lag am Sonntagabend bei 1,10. Es hat sich im Vergleich zum Vortag nicht verändert.

5. Intensivbettenbelegung in Deutschland

Das Divi-Intensivregister meldet am Montagmorgen 4.117 Covid-19-Patienten in Intensivbetten. Das sind 9 mehr als am Sonntag (4.108). Von den 4.117 Patienten sind 2.466 an Beatmungsgeräte angeschlossen, tags zuvor waren es noch 2.457.

Insgesamt sind aktuell laut Intensivregister 21.642 von 27.175 betreibbaren Intensivbetten belegt – das entspricht rund 80 Prozent. Außerdem stehen 11.768 Betten als Notfallreserve bereit, die innerhalb von sieben Tagen zusätzlich aufstellbar wären.

Referance: https://www.focus.de/

Der richtigen Behandlung einen Schritt näher, indem die Tests gelöst werden

Brauche ich eine Schlauchmagen Operation?

Gehe zum Test